new2

Die Biografie von Luana Maione

 

Luana Maione wird mit einer Augenkrankheit geboren.

Sie leidet unter dem Grünen Star, auch Glaukom genannt. Der zu hohe Augeninnendruck droht ihren Sehnerv zu zerstören. Als 4-monatiges Baby wird sie zum ersten Mal operiert, im Laufe der Jahre folgen weitere 250 Eingriffe. So verbringt Luana die meiste Zeit in Spitälern sowie in einem Internat für Sehbehinderte. Freundschaften aufzubauen ist unter diesen Umständen fast unmöglich.

Früh erfährt Luana, wie es ist, anders, allein, ausgeschlossen zu sein. Als Luana ins Jugendalter kommt, verschlechtern sich ihre Augen weiter.

Doch sie kämpft wie eine Löwin um ihr Augenlicht. Der noch verbleibende Sehrest bedeutet ihr so viel, dass sie all die Medikamente und Operationen dafür in Kauf nimmt.

Ihre Familie versteht das nicht und wendet sich immer mehr von ihr ab. So wird Luana zur Einzelgängerin.

 

«Aber ich hatte Power. Ich war ein Rebell, und ich befand mich ständig im     Überlebensmodus.»

Verein Luana hilft

 

Luana Maione lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern, ihrem Hund und drei Katzen in Lenggenwil, St. Gallen.

Sie ist Gründerin des Vereins «Luana hilft», welcher die volle Teilhabe von Menschen mit Handicap in folgenden Lebensbereichen fördert:

– Erfüllt langersehnte Wünsche

– Fördert Sportarten

– Bietet Unterstützung im Bereich Makeup für Sehbehinderte

– Integration in Italien ( Landwirtschaft Permakultur )

– Bau eines Hotels ( Barrierefrei )

Durch den verkauf meiner Bücher, wird der Verein Luana hilft unterstützt.

 

new22

Presse

Verbindet Euch